Bei einer Wild- und Heilkräuterkollegin habe ich das Rotkohllieschen und den Gänseblümchenzwerg entdeckt. Es war Liebe auf den ersten Blick. Diese beiden Gesellen, nach Hottinger-Art gestrickt, hatten es mir angetan. Solche Zwerge möchte ich auch machen, das war gleich klar.

Als Modell und Ideengeber durften die beiden eine Weile bei mir wohnen. Eine Anleitung war schnell gefunden, Wolle vorhanden und die ersten beiden Zwerge gestrickt. Doch wie sahen die bloß aus! Nicht annähernd so schön wie das Rotkohllieschen und ihr Freund. Da hieß es üben, verschiedene Nadelspiele und Wollarten ausprobieren und trotz manchem Frust nicht aufgeben.

Inzwischen gefallen mir meine neuen Zwerge immer besser. Nach Hottinger Vorbild sind sie Pflanzen zugeordnet, wie Löwnzahn, Klatschmohn oder dem Veilchen. Jede Pflanze kann nach Bedarf ihren Zwerg bekommen.

Aber es gibt auch Regenbogenzwerge, Naturzwerge in entsprechenden Farben und im Winter auch Weihnachtszwerge. Jeder Pflanzenzwerg hat eine Urkundenrolle mit seinem Namen und Informationen zu seiner Pflanze im Gepäck, die Natur- und Weihnachtszwerge einen kleinen Text oder ein Gedicht.

So gehen nun auch diese kleinen Wesen von hier aus auf die Reise in die weite Welt und vielleicht ja auch zu Ihnen.

2011-2012 immerheiser & friends